Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Dieser Text wurde von mir verfasst. Wer ihn kopieren will, kann diese gerne tun- über eine Verlinkung zu meinem Blog würde ich mich jedoch sehr freuen!

 

Meine allerliebste Freundin,

wir kennen uns jetzt schon so lange.
Du hast mir alles über dich erzählt... Niemand kennt dich so gut wie ich.
So oft hast du mir dein Innerstes offenbart, nicht wahr?
Und das nicht nur im wörtlichen Sinne.

Wohin bist du so schnell nach dem gemeinsamen Pizza-Essen mit deinen Freunden verschwunden?
Warum leidest du in letzter Zeit immer mehr unter Geldsorgen?
Was ist mit deinen einst so schönen, vollen Haaren passiert?
Wie kommt es, dass du dauernd Magenschmerzen hast?
Warum fragt dich in letzter Zeit jeder, ob du eine Weisheitszahn-OP hattest, so dicke Backen wie du hast?
Und überhaupt, warum hast du dich so zurückgezogen?

Ich weiß es. Ich kenne jedes kleine, süße Geheimnis von dir.

In meine Arme hast du dich geflüchtet, wann immer du auch nur einen Bissen von den Sachen gegessen hast, die meine Freundin Ana dir verboten hat.

Ich habe dir bei deinen Einkaufstouren durch den Supermarkt eingeflüstert, was du in deinen Wagen packen sollst. Zusammen dachten wir, wir zeigen Ana die Stirn. Wir können essen, was wir wollen!
Wir waren oft zusammen einkaufen, nicht wahr?

Nun ja, um deine Haare tut es mir schon ein wenig leid. Aber man muss Opfer bringen, ohne Moos nichts los...! Sag nicht, du hättest das vorher nicht gewusst! Du hast mir nur nicht richtig zugehört!

Deinen Magen brauchst du doch eh nicht, ich habe ihn für dich kaputt gemacht. Jetzt schmerzt er dann, wenn du mir nicht gehorchst und versuchst, gegen mich anzukämpfen.

Und deine Wangen- ach, die sind doch niedlich! Du wolltest doch eine Figur wie ein Kind haben! Und was finden alle an kleinen Kindern süß- ja genau- die Wangen zum Reinknuffen!

Deine alten sogenannten Freunde, du weißt, sie wollten dich die ganze Zeit von mir wegzerren. Sie wollten dich davon abhalten, dünner zu werden. Sind das echte Freunde?
Nein!? Ich habe sie für dich vergrault, in dem ich dich jede Verabredung absagen ließ und dich stattdessen für mich beanspruchte.
Außerdem war es auch für dich besser so: Stell dir nur vor, sie hätten dein Geheimnis- mich- herausgefunden!
Sie wären doch abgestoßen gewesen!
Normale Leute verstehen mich nicht, verstehen uns nicht!

Aber weißt du was- es ist Zeit, dass ich mich von dir verabschiede.
Du bist langweilig geworden, mit dir kann ich nicht mehr viel anfangen...

Tut mir Leid, meine Süße, aber was soll ich mit jemandem, der im Koma liegt?
Der durch einen Schlauch in der Nase ernährt wird...
Du musst mir doch Recht geben- jetzt, wo du eh nicht mehr nach meinen Regeln leben kannst, bist du in meinen Augen noch wertloser als vorher!

Nun ja, ich gebe dich an deine Eltern zurück.
Da stehen sie, neben deinem Bett und deine Mutter hält weinend deine Hand.
Schau dir deinen Vater genau an- da, er hat Tränen in den Augen, dein starker Vater weint doch nie!?
Auf dem kleinen Nachttisch stehen Karten und Blumen von Freunden.
Leider, leider habe ich es nicht geschafft, sie alle zu vergraulen...
Und über deinem Bett hängt ein Foto von dir- von früher.
Die Krankenschwester, die vorhin hier war, sah es an und wandte sich betroffen an deine Eltern: "So ein wunderschönes Mädchen... Warum hat sie das nur getan?"

Natürlich wussten deine Eltern keine Antwort, nur du und ich kennen sie.

Na ja, ein wenig haben wir ihnen ja verraten.
Du hättest ihre Gesichter sehen sollen, als sie dich ohnmächtig neben der Toilette gefunden haben, mitten in deiner eigenen Kotze!

Aber- Es wird Zeit zu gehen, schau, dein Herz bäumt sich ein letztes Mal auf.

Noch ein paar ehrliche Worte zum Schluss

Dachtest du wirklich, ich würde dich perfekt machen? Wie naiv..., du hast MICH perfekt gemacht!

Ich habe dich nur benutzt!
Ich habe dazu all deine Kraft benötigt und du hast sie mir sogar freiwillig gegeben.
Ich wurde immer schöner, während du immer mehr zum Wrack wurdest.
Ich habe dir deine Freunde genommen, um dich nur noch mehr an mich zu binden.
Ich genoss meine Existenz in dem Maße, wie du deine anfingst, zu hassen.

Es gab schon so viele vorher, aber kaum eine von ihnen hat mich durchschaut, falls dich das etwas beruhigt...
Kleines, dummes Mädchen...

War das der etzte Schlag deines Herzens?
Wie gesagt, es wird Zeit für mich zu gehen und mir eine neue "beste" Freundin zu suchen.

Deine von dir über alles geliebte
Mia