Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Don't Panic

Ich liege hier grade in meinem kuscheligen, warmen Bett und habe soeben "Per Anhalter druch die Galaxis" angeschaut. Sehr unterhaltsam und aufmunternd.

Heute ist der dritte Tag ohne FA und Kotzen. Und das obwohl Freitag ist, ich nicht wirklich was zu tun hatte und deswegen nach der Schule nur daheim war UND teilweise totalen Fressdruck hatte.
Ich habe mir bewusst etwas Schoki gegönnt und konnte mir den Rest für später aufhören.

Mir ist aufgefallen, dass es mir hilft, wenn ich mir sage "Hey, das ist morgen auch noch da, du kannst es morgen essen und genießen, statt es dir jetzt schnell reinzustopfen und dann auszukotzen".

Das ist irgendwie echt so ein Punkt bei mir: Ich habe irgendwie Angst, dass ich eine "Chance vertue", wenn ich das Essen jetzt nicht gleich esse. So, als wäre es morgen auf einmal weg oder vergammelt.

A propos "vergammelt" - es fällt mir sehr sehr schwer, Lebensmittel wegzuwerfen bzw sie eben "vergammeln" zu lassen. Dann kommt immer der Gedanke "Ja, dann kannst du sie auch essen". So sind schon etliche FAs entstanden...

Also: Wegschmeißen lernen! Ob die Dinge nun im Klo oder im Müll landen ist eigentlich gleich, nur dass letzteres mir Mühe und Schmerzen erspart.

Ich habe den Abend bewusst alleine verbracht und mir Zeit für mich genommen...

Grade bin ich sehr zufrieden (obwohl ich heute eine 3 bekommen habe, was für mich schlecht ist... irgendwie... aber eigentlich...eigentlich ist eine 3 doch gar nicht mal so schlecht...befriedigend halt...ich muss und kann ja nicht immer alles gut und sehr gut machen...)

 

eure nachdenkliche, aber grade glückliche
Canny

18.2.11 23:38

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (19.2.11 01:09)
... and don't forget your towel!
Solche freien Tage sind extrem wichtig, schön, dass du dir die Zeit genommen hast.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen