Letztes Feedback

Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Erwachen

...Ich glaube, ich bin wieder lebensfähig.

Und damit auch im Stande, mich endlich wieder aufzuraffen.

Die letzten Wochen... Monate waren nicht so prickelnd. 

Aber es hab immer wieder kleine Sonnenstrahlen, die mich gewärmt haben in all der (Gefühls-)kälte.

Körperlich geht es mir relativ gut, habe zwar sehr abgenommen, aber es geht noch.

Zur Zeit will und kann ich nicht zunehmen, aber ich werde versuchen, mein Gewicht zu halten... oder zumindest ausreichend zu essen, als dass ich genug Energie habe um nicht nur zu existieren, sondern um zu leben und um mich auf die wichtigen Dinge des Lebens konzentrieren zu können.

Also... da bin ich wieder.

 

4 Kommentare 13.2.11 17:31, kommentieren

Werbung


Ergebnis

Vor dem FA:

-kein Hunger

-mäßig Appetit

-innere Leere

-Gefühl, "irgendwas" tun zu wollen

-Resignation

-Gedanke "Ich werde eh gezwungen sein, etwas zu essen"

-Gedanke "Die Nahrungsmittel drüfen nicht verderben, und danach habe ich wenigstens nichts mehr da"

Während dem FA:

-Geschmacksempfinden durchaus vorhanden

-ansatzweise Genuss

-Angst, "erwischt" zu werden (völlig unbegründet)

-auf Feier: Angst, dass jemand mein Essverhalten komisch findet (nein, auf der Feier hatte ich natürlich keinen FA, habe halt etwas mehr gegessen, zu Hause noch was gegessen und dann...)

Nach dem FA:

-Völlegefühl

-leicht gewölbter Oberbauch

-keine Lust auf K*

-Reue (?)

-Hektik

-Resignation

Während dem K*

-Schwächegefühl

-keine Lust auf K*

-Widerwillen gegen das, was ich tue

-Schmerzen

-Gedanke "Das habe ich mir selbst eingebrockt!"

-Gedanke "Ich habe heute vormittag etwas gegessen und verdaut, noch eine Mahlzeit darf ich mir nich gönnen!"

-Resignation

Nach dem K*

-Erleichterung

-Selbsthass/-ekel

-Wunsch, es besser zu machen in Zukunft

-Durst

-Vorfreude auf die kotzfreien nächsten Tage

 

 

Meine FAs sind viel kleiner geworden ist mir aufgefallen... ca die Hälfte von damals.

Das ist sehr gut, mein Magen ist also auch wieder kleiner geworden. Daran werde ich weiter arbeiten.

Also: Ab jetzt wieder mehr Disziplin!

 

Vielen Dank an die Leute, die bei mir sind und an mich glauben!

5 Kommentare 7.12.10 21:15, kommentieren

Inside I Am Dead

Es klappt nicht, es geht nicht.

Und irgendwie will ich grad auch nicht.

So dumm es sich anhört- grade im Moment brauche ich das Hungenr und das Kotzen. Es hilft mir, meinen Kopf leer zu halten.

Es wird vorbeigehen, das weiß ich.

Morgen wird nochmal alles furchtbar aus dem Ruder laufen- das weiß ich.

Ich mache mir gar nicht erst Illusionen, dass es morgen nicht so kommen wird. Dazu kenne ich mich gut genug.

Also werde ich es geschehen lassen. Diesmal aber bewusst.

Ich werde meine Gefühle vorher, währendessen und danach aufschreiben.

Was ich gegessen/gefressen habe.

Zur Zeit kenne ich nur die Extreme: Hungern oder Fressen. Dazwischen gibt es nichts.

Und ja- ich hasse meinen Körper grade auf das Ärgste.

Ich mag es, auf meinen Dekolletéknochen und Schlüsselbeinen herumzutrommeln, ich zwicke mir immer wieder in die Speckrollen an Hüfte und Rippen. Wenigstens sind letztere wieder zu erkennen.

8 Kilo zum Glück, 8 Kilo zum Verderben.

Irgendwie habe ich grade Lust, allen zu zeigen, dass ich fettes Viech doch noch hungern kann.

JA, das ist jetzt alles furchtbar negativ und Pro-Essstörung.

Aber ich bin nunmal keine Heuchlerin.

 

4 Kommentare 6.12.10 23:52, kommentieren

Hello Again

Nun ja, mir geht es eher schlecht als recht.

Mein Leben ist grade ein einziges Trümmerfeld.

Die Folge waren drei Rückfälle hintereinander.

Aber okay. Das gehört dazu.

Fang ich halt nochmal von vorne an.

Jetzt ist eh so eine schreckliche Zeit... überall Versuchungen. Ich habe totale Angst vor Weihnachten.

War es früher nichts besonderes (denn in unserer Familie ist es wirklich nur Schenken ohne Liebe und sonst nichts), so ist es jetzt immer eine Zeit des Grauens. Schade eigentlich...

 

Tag 1...

3 Kommentare 2.12.10 12:37, kommentieren

Tag 30- Got it

Geschafft...

Kann mich grade leider nicht freuen, mir geht's nicht so toll.

Ich will gar nicht mehr schreiben... es tut zu sehr weh.

 

1 Kommentar 23.11.10 15:32, kommentieren

24/25

Puuuh, still ist's geworden um mich.

Mir geht's gut etc

Zukunft scheint gesichert...

Ich glaube, dieser Blog wird nicht mehr lange so wie er jetzt ist existieren.

Ich komme zu unregelmäßig online, deswegen überlege ich, meinen Account hier zu löschen...

Vielleicht mache ich einen neuen Blog auf, frei von Essstörung und nur mit Texten... Mal sehen...

 

1 Kommentar 18.11.10 21:11, kommentieren

Tag 22/23

Whoa, fast geschafft.

Mittlerweile habe ich gar kein Verlangen mehr nach FAs. Ist irgendwie weg...

Dafür mache ich mir jetzt wieder viele Gedanken um den Rest (Kalorien und so)...

Heute fällt dann auch noch meine Körpertherapie aus... sowas blödes.

Morgen ist zum Glück schulfrei.

Bin zur Zeit relativ gestresst und habe deswegen kaum Zeit für den Blog, aber na ja. 

Den Tag morgern werd ich mit schlafen, lesen und malen verbringen.

3 Kommentare 16.11.10 14:18, kommentieren